Über Uns

sonneWir sind eine Selbsthilfegruppe als Regionalgruppe des ADHS Deutschland e.V. Jeder, der in irgendeiner Form von ADHS betroffen ist, damit zu tun hat (z.B. beruflich) oder sich einfach informieren möchte, kann an unseren Treffen teilnehmen.

Unter dem Dach des schwäbischen AdS e.V. haben wir im Sommer 1999 unseren Gesprächskreis in Norderstedt aus der Taufe gehoben. Im November 2013 ist unser Dachverband mit dem ADHS-Deutschland e.V. fusioniert.

Gemäß unseren Vereinszielen stand damals die Unterstützung der Eltern an erster Stelle. Unser Gesprächskreis zu Kinder- und Jugendthemen in Norderstedt wird überwiegend von Eltern betroffener Kinder und Jugendlicher besucht, wobei die Mütter eindeutig in der Überzahl sind. Auch Eltern von Kindern mit ADHS-Verdacht, also (noch) nicht diagnostizierten Kindern, sind in unserer Gruppe willkommen. Im Mittelpunkt stehen Erziehungsfragen, Schulprobleme und therapeutische Möglichkeiten. Auch Begleiterkrankungen (z.B. LRS, Dyskalkulie, Asperger, Ticks und Angststörungen) werden häufig diskutiert.

Unsere erwachsenen ADSler treffen sich jeden Monat zum Stammtisch in Kaltenkirchen. Trotz lockerer Atmoshäre steht die Hilfe zur Selbsthilfe an erster Stelle, bringen doch so manche AD(H)S-bedingten Verhaltensweisen ernsthafte Beeinträchtigungen bis hin zu existenziellen Bedrohungen mit sich.

Für Organisation und Durchführung der Gesprächskreise sorgt eine kleine Truppe Aktiver, die mit ihren Funktionen im Kontakt aufgeführt sind. Uns alle eint die ADHS-bedingte Achterbahnfahrt, sei es als Selbstbetroffene, als Eltern oder auch beides gleichzeitig.

Soweit mit dem Schleudergang-Leben unserer AD(H)S-Familien, Job und anderen “Nebensächlichkeiten” vereinbar, setzen wir uns für Aufklärung ein, organisieren Vorträge, Workshops und Ausflüge, knüpfen Kontakte, besuchen Fortbildungen und stellen die gesammelten Informationen zur Verfügung. Dabei unterstützt uns unser Dachverband ADHS Deutschland e.V. . Wir freuen uns daher auch über jedes neue Mitglied. Die Anmeldung kann direkt auf der Homepage des Dachverbandes erfolgen.

Zu tun gibt es immer sehr viel mehr als wir schaffen können. Und da auch wir unsere Zeit leider nicht beliebig vermehren können, muss so manches Vorhaben eben ein bisschen länger reifen…